48.000 Beschäftigte im Bäckerhandwerk bekommen mehr Geld!

Mehr Geld auf dem Konto: Mit der anstehenden Abrechnung der Julilöhne gibt es mehr Geld für 48.000 Beschäftigte im bayerischen Bäckerhandwerk. Grund dafür: NGG hat in Tarifverhandlungen mit dem Landesinnungsverband zwei Lohnaufschläge, jetzt und im kommenden Jahr, herausgeholt.

Mustafa Öz, Verhandlungsführer der NGG für das Bäckerhandwerk: "Das ist ein Erfolg in einer schwierigen Tarifverhandlung gewesen. Wir empfehlen jetzt: Überprüft eure Lohnabrechnung, der Julilohn muss schon höher sein, da greift unsere Tariferhöhung. Wenn ihr da Fragen habt, meldet euch bei der NGG vor Ort."

Alle Details zum Tarifabschluss in unserer Pressemitteilung