Es gärt und brodelt im Bäckerhandwerk

Tarifkonflikt: NGG kämpft für bessere Arbeistbedingungen und höhere Löhne

Das sieht nach Ärger aus: In der aktuellen Tarifrunde für die ca. 45.000 Beschäftigten im bayerischen Bäckerhandwerk knirscht es gewaltig. Zwei Verhandlungen ohne irgendeinen Fortschritt gab es schon.

Mustafa Öz, Verhandlungsführer für die Gewerkschaft NGG: "Wir erleben gerade eine große Blockadehaltung der Landesinnung. Dabei sind unsere Forderungen moderat und würden mithelfen, das Fachkräfteproblem in der Branche anzugehen." Zum aktuellen Stand der Verhandlungen.