Landesbezirkskonferenz

Eine erfolgreiche Bilanz der vergangenen fünf Jahre konnten die Delegierten der Landesbezirkskonferenz Bayern am vergangenen Freitag und Samstag in München ziehen. Der wiedergewählte Vorsitzende der NGG in Bayern, Freddy Adjan, sagte: "Wir haben zusammen eine gute Arbeit für die Beschäftigten geleistet. Die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen bleibt unser Ziel." Im Amt bestätigt wurde auch der stellvertretende Landesbezirksvorsitzende Mustafa Öz. Die rund 75 Delegierten berieten die Ziele der NGG Bayern für die kommenden Jahre und beschlossen u.a. Anträge zur Rentenpolitik und gegen die Angriffe der AfD auf die demokratischen Grundmauern der Gesellschaft. Gemeinsam setzten die Teilnehmenden ein klares Signal des Zusammenhalts mit den durch den Job-Kahlschlag bei Nestlé bedrohten Beschäftigten und erklärten sich solidarisch (Foto unten). Guido Zeitler, stellvertretender NGG-Vorsitzender, kündigte massiven Widerstand gegen die Konzernpolitik von Nestlé an: "Völlig überzogene Renditeziele auszugeben und die mit Werksschließungen und Personalabbau durchsetzen zu wollen, ist skandalös."

Bild 1 von 2
Bild 2 von 2