Aktionswoche Nährmittelindustrie startet: Wir wollen 160 Euro mehr für alle!

Wir fordern eine Lohnerhöhung von 160 Euro, einheitlich, für alle Beschäftigten. Und für die Auszubildenden 80 Euro. Das hat der Arbeitgeberseite nicht geschmeckt - es gab kein Entgegenkommen und kein Angebot in der ersten Verhandlung. Jetzt steht am 13. Juli die zweite Verhandlungsrunde an. Und vorher machen wir klar, dass wir in ganz Bayern hinter der Forderung stehen: Mit Warnstreiks, Aktionen, Kundgebungen. Hier geht's zum aktuellen Flugblatt.  

Tarifrunde Nährmittelindustrie- Kein Angebot - das bedeutet Ärger!

Wir wollen 160 € mehr für alle 8.000 Beschäftigten der bayerischen Nährmittelindustrie! Und 80 € für die Auszubildenden. Das sahen die Arbeitgeber in der ersten Tarifverhandlung am 15.6. in Ingolstadt aber ganz anders: Kein Angebot - Verhandlung ohne Ergebnis vertagt.

Jetzt sind wir am Zug. Wir bereiten uns vor, um vor der zweiten Verhandlung am 13. Juli klar zu machen: Wir meinen das ernst! Hier geht´s zum Flugblatt No.4. 

Das Leben wird immer teurer, die Inflationsrate steigt weiter an. Auch deshalb brauchen wir 160 € mehr für alle!

Warum bekommen die Beschäftigten der Nährmittelbranche in Bayern immer noch weniger Lohn und Gehalt als ihre ArbeitskollegInnen in anderen Bundesländern?