Mit etwa 17.000 Beschäftigten und 10 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr ist die bayerische Milchwirtschaft ein wichtiger Zweig der Ernährungsmittelindustrie im Land. In Bayern wird damit auch mit Abstand am meisten Milch im Bundesgebiet produziert und weiterverarbeitet. Von den Voralpenlandschaften Oberbayerns und des Allgäus, bis Würzburg und an die thüringische Grenze finden sich Betriebe aller Größen, die von Frischmilch bis zum Käse alles herstellen, was die Milch hergibt.

Gleichzeitig ist die bayerische Milchindustrie eines der stärksten Tarifgebiete bei NGG. Seit über 20 Jahren werden gute Tarifabschlüsse gemacht und die Belegschaften unterstützen jede Verhandlung wenn nötig durch Warnstreiks und Aktionen. Auch werden hier Themen wie Altersvorsorge und Azubiübernahme platziert und von den Kolleginnen und Kollegen angenommen und erstritten.

Aktuelle Meldungen

Abschluss in der bayerischen Milchwirtschaft

München, 26.09.2017, 19:30 Uhr Acht Stunden nach dem Start der Tarifverhandlungen in der bayerischen Milchwirtschaft gibt es ein Ergebnis! In Rekordzeit wurde ein starker Abschluss für die... mehr

NGG und BBV demonstrieren Zusammenhalt!

Das gibt es auch nicht alle Tage – soll aber in Zukunft weiter ausgebaut werden: der Bayerische Bauernverband (BBV) und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), die... mehr

Branchenkonferenz Milchwirtschaft in Bayern

Am 11. Juli 2017 trafen die Betriebsräte und Betriebsrätinnen aus den Betrieben der bayerischen Milchwirtschaft in Herrsching am Ammersee zusammen, um gemeinsam über die Veränderungen in der... mehr

"Wertvolle Lebensmittel nicht verramschen!"

46 Cent – das ist der Preis für einen Liter frische Vollmilch, den der Lebensmitteldiscounter Aldi und der kleinere Konkurrent Norma einem Zeitungsbericht zufolge aktuell aufruft. Damit wurde... mehr

zurück

Seite 1 von 1 | 

weiter