NGG in Bayern

Themen

Nein zur Aufweichung des Arbeitzeitgesetzes!

Die Tarifverträge u.a. für die Ernährungswirtschaft sehen alle weitreichende Möglichkeiten der Arbeitszeitflexibilisierung sowie für Überstunden vor. Sie reichen unseres Erachtens aus, um auch... mehr

Themen

Kurzarbeit

17.03.2020 Viele Arbeitgeber werden auf die Corona-Krise mit sogenannter Kurzarbeit reagieren. Die Bundesregierung hat die Regeln für Kurzarbeit gelockert. Das soll den Unternehmen helfen... mehr

Alle Artikel

Presse

Adjan: „Aus dem Kabinettsbeschluss muss ein Gesetz werden“

Berlin, 20. Mai 2019 Zum heutigen Beschluss des Bundeskabinetts zu Eckpunkten eines „Arbeitsschutzprogramms für die Fleischwirtschaft“ hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), erklärt: „Wir begrüßen, dass das Bundeskabinett heute schärfere Regeln für die Fleischindustrie beschlossen hat und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wie... mehr

Presse

Adjan: „Regierung muss Nägel mit Köpfen machen – keine Kosmetik“

Berlin, 19. Mai 2019 „Wir haben den CSU-Vorsitzenden Markus Söder in einem Brief aufgefordert, die Blockadehaltung seiner Partei aufzugeben. Dringendes Handeln in Sachen Fleischindustrie ist notwendig. Alle schauen morgen auf das Bundeskabinett. Dass Schlachthöfe zu Corona-Hotspots geworden sind und die Gesundheit von Beschäftigten und Bevölkerung gefährden, ist kein Zufall. Die Wurzel allen... mehr

Presse

Claudia Tiedge: „Die Union vergisst die Helden der Krise“

„Wer derzeit keine Chance für eine Grundrente für Geringverdiener sieht, der hat – wie der Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU) – vergessen, dass die Helden der Krise vielfach im Niedriglohnsektor arbeiten“, so Claudia Tiedge, stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Die Grundrente sei notwendig, damit die Einkommen von rund 1,3 Millionen... mehr

Presse

Adjan: „Bundesregierung muss endlich handeln!“

„Es ist völlig unverständlich, dass das Corona-Kabinett die Beratung über die Lage in deutschen Schlachthöfen verschiebt“, hat Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), heute kritisiert. „Sämtliche Fakten über die unhaltbaren und menschenunwürdigen Arbeits- und Lebensbedingungen der mit Werkverträgen in deutschen Schlachthöfen Beschäftigten... mehr